Ab Oktober 2017 warnt Google in seinem Browser „Chrome“ alle Internetnutzer vor Webseiten ohne SSL-Verschlüsselung.

D.h. diese Seiten werden von Google als unsicher eingestuft und das kann dazu führen, dass die Besucher der Webseite diese sofort wieder verlassen.

Bei Online-Shops ist ein SSL-Zertifikat schon seit langem Pflicht. Da sensible Kundendaten über das Netz übertragen werden, müssen diese auch ausreichend gesichert sein.
Da auf fast allen Webseiten ein Kontakt- bzw. Buchungsformular vorhanden sind, werden auch hier Kundendaten gesammelt und gesendet.

Webseiten mit SSL-Zertifikat erkennt man an https anstelle von http in der Browserzeile (siehe zB: Webseite CS4Web → https://www.cs4web.at)

Würdet ihr auf einer Webseite ein Zimmer buchen die prinzipiell als unsicher markiert ist? Also, wir würden unsere Daten nicht bekannt geben wollen!

Welche Vorteile bietet ein SSL-Zertifikat?

Nummer 1: Sicherer Umgang mit sensiblen Daten
Ohne dieser Verschlüsselung ist es möglich Daten auszuspionieren und mittels Schadprogrammen zu manipulieren.
Und ein weiterer Vorteil ist ein verbessertes Ranking in den Suchmaschinen.

Gibt es Nachteile bei SSL-Zertifikaten?

Naja, eigentlich nicht außer, dass sie etwas kosten.
Je nach Art des SSL-Zertifikates beginnen die Preise bei etwa EUR 99,- pro Jahr.
D.h. um ca. € 8,- pro Monat gebt ihr euren zukünftigen Kunden eine Vertrauensbasis.

Unser Fazit

Fragt nicht ob ihr ein solches Zertifikat benötigt. Denn das ist definitiv der Fall. Fragt euch lieber wann ihr es am schnellsten einrichten und installieren lässt.

Wollen Sie auch mit uns arbeiten??

Wir sind bereit für neue Herausforderungen! Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir sind jederzeit gerne für Sie erreichbar.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Open sidebar